Aus dem GVST hatten sich sieben Spielerinnen und Spieler aus den Alterklassen AK14 bis AK18 für den den DM-Vorausscheid qualifiziert.
Zwei von ihnen über Wildcards des Verbands.

Alle traten am letzten Wochenende auf verschiedenen Plätzen gegen die starke Konkurrenz aus ganz Deutschland an.

Dabei konnten sich drei von ihnen für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren.
Bei den Damen AK18 konnte Melissa Hentschel den 9. Platz erreichen.
Bei den Jungen AK16 qualifizierten sich Paul Maximilian Antons, 23. Platz, und Max Käsebier, 27. Platz.

Paul Maximilian war über eine Wildcard ins Feld gekommen und konnte mit seinem tollen Abschneiden sich selbst und dem Sportwart des GVST beweisen, das er genau der Richtige für die Wildcard war.
Der GVST gratuliert allen Qualifizierten für ihre klasse Leistung und wünscht ihnen viele Erfolg bei der DM.

Auch die anderen Teilnehmer gaben ihr Bestes. Leider hat es dieses Jahr nicht gereicht. Rosalie Stadler verpasste mit ihrem 52. Platz (bis Platz 50 war man qualifiziert) dabei nur ganz knapp eine Teilnahme an der DM.

Enno Heistermann

Sportwart